Stena Line GmbH & Co.KG folgen

Stena Line erweitert Fahrplan auf der Route Rostock-Trelleborg

Pressemitteilung   •   Mär 18, 2016 07:00 CET

Ab dem 4. April bietet die schwedische Reederei Stena Line auf der Route Rostock-Trelleborg einen erweiterten Fahrplan. Mit sechs Abfahrten in der Hochsaison und fünf Abfahrten in der Nebensaison verdoppelt sich die Kapazität auf der Route nach Südschweden und zurück. 

„Der Wettbewerb auf dieser Route ist schwierig und kommt von benachbarten Strecken und Alternativen wie der Öresundbrücke“, sagt Ron Gerlach, Managing Director und Route Manager Germany der Stena Line GmbH & Co. KG. „Eine höhere Frequenz ist daher ein zentraler Wettbewerbsfaktor für Stena Line, mit der wir unser Angebot auf der Route Rostock-Trelleborg für unsere Kunden stärken wollen.“

Mit fünf Abfahrten in der Nebensaison und sechs in der Hauptsaison wird eine Fähr-Überfahrt auf der Strecke Rostock-Trelleborg alle drei Stunden möglich anstelle einer Abfahrt alle sieben bis acht Stunden.

„Sowohl bestehenden als auch neuen Kunden kommt dies zugute“, sagt Ron Gerlach.
„Frachtkunden und Passagiere kommen damit noch flexibler von Rostock nach Trelleborg und zurück, je nachdem, wie es in den persönlichen Zeitplan passt. Auch längere Wartezeiten im Hafen gehören damit der Vergangenheit an.“

Der neue Fahrplan wird ermöglicht durch eine Swap-Vereinbarung mit TT-Line, wobei beide Unternehmen je zwei eigene Fähren einsetzen. Die Überfahrt dauert wie bislang sechs Stunden am Tag und sieben Stunden in der Nacht. 

Über Stena Line

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line mit aktuell etwa 5.500 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2015 transportierte die Flotte über 7 Millionen Passagiere, 1,5 Millionen Autos und 2 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 34 Schiffen, die Ziele auf 22 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens. Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock sowie Stena Line in Kiel als Betriebsstätte der Stena Line Scandinavia AB, Göteborg. www.StenaLine.de

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar